Die mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften 2012

Erstellt: 04. Juni 2012

Die Jugend des CaM kämpft, zeigt Einsatz und holt drei mittelfränkische Meistertitel!

Fast perfektes Wetter herrschte am Pfingstwochenende – nur die ein oder andere starke Windböe störte gelegentlich die ca. 130 Teilnehmer der diesjährigen mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften. 

Der CaM konnte allein 22 Jugendliche aus den eigenen Reihen stellen und hat seit diesem Wochenende (25. – 27. Mai) drei mittelfränkische Meister!
Besonders erfolgreich waren wieder unsere Jungs, die in allen Altersklassen vertreten waren. Während Nicolas Reischl die Finalrunde im U9-Midcourt-Turnier verpasste, sicherte sich Aleksandar Stanojevic bei den Jüngsten des Großfeldes (U10-Altersklasse) mit 3:1 Siegen den 2. Platz. Nur Leonard Ruppert konnte alle Spiele (4:0) für sich entscheiden und war damit besser. Unser Tim Röder (1:3 Spiele) schaffte einen guten 4. Platz.  
Bei den Jungs der U12-Altersklasse setzte sich unsere Nummer eins,  Alexander Wolfschmidt, souverän durch und sicherte sich zum wiederholten Male den Titel. Herzlichen Glückwunsch, Alex! Auf seinem Weg ins Finale besiegte er unter anderem seinen Vereinskollegen Aleksander Theil, der zuvor das Vereinsduell gegen Kristian Stanojevic für sich entscheiden konnte und auch bei den Kreismeisterschaften eine Woche zuvor starkes Tennis zeigte. Im Finale traf Alex W. auf Nino Stenner, der allerdings beim Stand von 3:3 verletzt aufgeben musste. Stark gekämpft hat auch Tobias Reischl, der sich in der ersten Runde mit 6:3/5:7/6:4 gegen Lucas Hein durchsetzen konnte. Das nächste Spiel ging dann leider äußerst knapp an seinen Gegner Rafael Giotis mit 6:3/5:7/6:7. Leer ging leider auch Gabriel Zich aus. Er verlor bei seiner allerersten Teilnahme gleich das Erstrundespiel.
Bei den U14-Jungs überstanden auch Ercan Talha, Phillip Mally und Julian Christ leider nicht die erste Runde. Für Max Reichenberger und Dennis Gottesmann war leider im ¼-Finale Schluss.
In der U16-Altersklasse zahlte Dominik Noller Lehrgeld und verlor in 3 stark umkämpften Sätzen sein Auftaktmatch. Besser machte es Janek Christ. Er kämpfte sich bis ins Halbfinale und traf dort auf den an Nummer eins gesetzten Darko Bojanovic. Das Spiel endete 0:6/4:6. Aber Janek darf sich über einen hervorragenden 3. Platz freuen!
Als Jüngster im U18-Feld sorgte Andre Büttner für eine Überraschung und sicherte sich den Turniersieg! Im Halbfinale lieferte er sich ein spannendes Spiel gegen unseren neuen CaM-Spieler und an Nr. 2 gesetzten Thomas Le. Andre gewann mit 6:3/4:6/7:5. Das Finale spielte er fast souverän herunter und gewann mit 6:1/6:2 gegen die Nr.1 Yannik Schmidl aus Ingolstadt. Dieser hatte sich zuvor im Halbfinale gegen unseren Jan Leithner mit 7:5/7:5 durchsetzen können. Michael Beck, CaM-Spieler und Vorjahressieger der U14-Altersklasse, konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten.
Was Andre vorgemacht hat, machte seine Schwester Sophia Büttner nach. Sie profitierte von der Absage ihrer Konkurrentinnen der U16 Altersklasse und sicherte sich mit 2:1 Siegen ebenfalls den Titel als Mittelfränkische Meisterin!  Alex Lutz wurde Vierte.
Eine Altersklasse niedriger (U14) kämpfte Linda Knörl; sie verlor allerdings leider gleich ihr erstes Spiel. Bei den U12-Mädels schafften es sowohl Celina Ehrmann als auch Katarina Jelusic in die 2. Runde. Dort war aber auch die zwei jüngsten Mädels vom CaM Schluss. Katarina Jelusic hatte sich eine Woche zuvor über einen hervorragenden 3. Platz bei den Kreismeisterschaften freuen können!
Allen TeilnehmerInnen des CaMs gebührt großes Lob für ihren Einsatz! Ihr habt toll gekämpft und ward faire Spieler! Auch für euer Engagement als „stille Schiris“ sei hiermit nochmal herzlichst gedankt!
Ein großes Dankeschön geht auch an die Turnierleitung und die Helfer im Hintergrund (v.a. Uschi und Ellen), die das Turnier wieder zu einem tollen Erlebnis mit erfolgreichem Abschluss werden haben lassen!

_